Szenario 2: Aufgaben werden auf VM gelöst, Lösungen in Formular eingetragen

Dieses Szenario beschreibt den Fall, dass die Aufgaben einer Prüfung auf der virtuellen Maschine gelöst und die Resultate in das Formular der smartlearn-Prüfung kopiert werden müssen. Die Lernenden sollen während der Prüfung keinen Zugriff auf das Internet haben.

Beispiel 1:
Praktische Prüfung im Modul 403, es muss ein Programm mit C-Sharp erstellt werden. Am Ende wird der Code in den Code-Editor der smartlearn-Prüfung kopiert.

Beispiel 2:
Praktische Prüfung im Modul 100. Es gibt verschiedene Aufgaben, die mit einem SQL-Befehl zu lösen sind. Die einzelnen SQL-Befehle werden jeweils in einen Rich Text-Bereich der smartlearn-Prüfung kopiert.

Die Schritte von der Erstellung des Piloten bis zur Korrektur der Prüfung:

  • Der Modulautor erstellt den Pilot:
    • Die virtuelle Umgebung wird erstellt: Eine Firewall und ein Client (Windows- bzw. Linux-Client).
    • Der Modulautor installiert die notwendige Software auf dem Pilot.
    • Die Firewall wird gelöscht bzw. umkonfiguriert, damit die Lernenden keinen Zugang zum Internet haben.
  • Der Modulautor gibt den Pilot frei, dieser wird für die Lehrpersonen sichtbar.
  • Die Lehrpersonen des Moduls erstellen ihre Variante(n) der Prüfung.
  • Die Lehrpersonen planen die Durchführung mit ihren Klassen.
  • Die Lehrpersonen geben ihre Variante(n) frei. Diese sind nun für die Lernenden sichtbar, jedoch können sie noch nicht gestartet werden.
  • Am Prüfungstag geben die Lehrpersonen die Prüfungen für die Lernenden im Cockpit frei.
  • Die Lernenden starten ihre Prüfung und ihre VM.
  • Die Lernenden tragen die Resultate mit Copy & Paste in die dafür vorgesehenen Felder der Prüfung ein.
  • Wenn ein Kandidat mit der Prüfung fertig ist, fährt er seine VM herunter und gibt die Prüfung ab. Die Prüfung ist in seinem Dashboard nicht mehr sichtbar.
  • Falls ein Kandidat vergessen hat, die Prüfung abzugeben (d.h. auf die Schaltfläche Abgeben zu klicken), kann die Lehrperson dies nachholen.
  • Die Prüfungsergebnisse werden korrigiert:
    • Entweder direkt im Cockpit
    • Auf den VMs der Lernenden
    • oder die Ergebnisse werden als Excel-Datei exportiert
Der Internetzugang von der VM aus wurde vom Modulautor bereits verhindert. Während der Prüfung muss die Lehrperson dafür sorgen, dass die Lernenden vom Host aus keinen Zugriff auf das Internet haben. Dies wird mit UCS@school erledigt (bis der Safe Exam Browser eingesetzt werden kann):

Im Computerraum werden alle Arbeitsstationen ausgewählt und es wird auf Einstellungen ändern geklickt. Unter Internetregeln wird Eigene Internetregeln ausgewählt. In der Liste erlaubter Webseiten wird smartlearn-next.iet-gibb.ch oder einfach iet-gibb.ch eingetragen. Unter Freigabezugriff wird Nur eigenes Heimatverzeichnis ausgewählt. Mit diesen Massnahmen wird der Datenaustausch unter den Lernenden erschwert.

Die Lernenden sollten vor der Prüfung eine Anleitung bekommen